//

Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt,
sieht sich von
zwei Seiten, und damit kommt er
in die Mitte.

C. G. Jung

Verhaltensweisen, Lebensentwürfe und Rollenmodelle, die mir gestern vielleicht noch nützlich waren, können heute den lebendigen Ausdruck meiner Lebensenergie und meine gesunde Selbstentwicklung behindern.

 

Der lebendige Organismus strebt nach Vollständigkeit und psychophysischer Ganzheit:

 

Verdrängte oder ungelebte Persönlichkeitsanteile wollen integriert werden, nicht gelebte Gefühle wahrgenommen und ausgedrückt, Blockaden gelöst, unfertige Situationen bewältigt und abgeschlossen, überkommene Verhaltensmuster wollen abgelegt werden.

 

Der therapeutische Prozess ist ein Wachstums- prozess. Hier geht es darum, einen Raum zu finden, um sich selbst zurück zu gewinnen und der zu sein, der man wirklich ist.

 

Ich weise nicht den Weg, sondern gebe Raum. Im Fokus steht weniger die Analyse von Erlebtem sondern vielmehr das, was sich in diesem Augenblick zeigt und erfahren werden will.

Integrative Gestalttherapie oder kurz Gestalt ist die Basis meiner Arbeit, die ich mit gesprächs- und körperpsychotherapeutischen Elementen kombiniere.

 

Kreative Methoden, Elemente aus Yoga & Achtsamkeitspraxis, die Arbeit mit inneren Bildern und Träumen erweitern den Prozess,
je nach Anlage und Anliegen des Klienten.

 

Die angewandten Methoden entstehen in der Begegnung und entsprechen Ihrer und meiner Persönlichkeit. Im Mittelpunkt steht immer das
zur Entfaltung drängende Potenzial und nicht das isolierte Problem.

 

Die Dauer des Prozesses bestimmen Sie selbst. Es kann eine längere Begleitung angemessen sein. Aber auch einige wenige Sitzungen zu einzelnen Themen können schon viel innere Klarheit und Lösung bringen.

ICH BEGLEITE SIE BEI:

  • Erschöpfung, Burnout, Depressionen und Ängsten.
  • Verlusterfahrungen, Trennungen und Todesfällen.
  • Allgemeine Lebens-, Übergangs- und Sinnkrisen.
  • Blockaden in Kreativität und Selbstausdruck.
  • Probleme mit Liebe, Eros und Sexualität.
  • Nachsorge nach schweren Erkrankungen.
  • Psychosomatische Beschwerden.
  • Gefühle von Sinnlosigkeit, Unzufriedenheit, Leere, Trauer.
  • Starke Ambivalenzen und innerer Spannungen.
  • Stark erlebter innerer und äußerer Druck.
  • Ein Gefühl von „Irgendwas stimmt nicht mehr“ 
  • oder gar „Eigentlich stimmt gar nichts mehr“
  • oder „Ich wünsche mir einfach mal Unterstützung“,
  • oder „Ich will endlich meinen eigenen Regeln folgen“.

GESTALTTHERAPIE HILFT:

  • Innere Sicherheit zu erlangen und eigene Stärken zu sehen.  
  • Klarheit zu gewinnen über das was Sie wirklich wollen im Leben. 
  • Eigene Bedürfnisse wertzuschätzen und mit sich selbst gut sein.
  • Mit Leid und schwierigen Veränderungen besser umzugehen.
  • Neue Wege zu gehen und alte Verhaltensweisen über Bord zu werfen.
  • Wieder Zugang zu Ihren Ressourcen und Ihrer Kreativität zu finden.
  • Ein tieferes Gespür für sich selbst zu bekommen.
  • Mit inneren Konflikten besser umzugehen.
  • Zugang zu mehr innerer Zufriedenheit zu finden.