Die zwei Grundpfeiler für nachhaltigen persönlichen Erfolg.

Persönliche Entwicklung in ein erfüllt erfolgreiches Leben braucht gar nicht so viel. Man muss nur die zwei wesentlichen Bewegungsrichtungen von Lebensenergie verstehen lernen – und sich auf das Wesentliche konzentrieren…

Was eigentlich ist persönlicher Erfolg?

Vor einiger Zeit wurde ich Speakerin zu einem Erfolgskongress eingeladen. Da musste ich mich einmal sehr genau mit der Frage beschäftigen, was Erfolg eigentlich für mich bedeutet – für mich persönlich, meine Arbeit und vor allem auch meine Klienten. Und das war auch ganz gut so…

Ich musste mir nämlich eingestehen, dass ich mir im Laufe der letzten Jahre einen ziemlich eingefleischten „Erfolgs-Widerstand“ aufgebaut hatte. Diese Erfolgs-Tschakka-Gurus gehen mir nämlich total auf den Keks und die meisten gängigen Erfolgs-Attribute hatten für mich immer nur sehr wenig anziehende Kraft.

Dennoch musste ich mir eingestehen, dass „sich erfolgreich fühlen“ nicht nur für mich selbst, sondern auch die Menschen mit denen ich arbeite, eine relevante Größe ist. Ich spreche hier vor allem von „persönlichem Erfolg“, damit meine ich Erfolg im Leben – Erfolg mit dem, der ich als Ganzes bin und mit dem, was mich zutiefst ausmacht.

Wie sich persönlicher Erfolg definitiv NICHT anfühlt:

Ich selbst hatte in meinem „ersten Leben“ – bevor ich mich in meinen sehr tiefgehenden persönlichen Transformationsprozess begeben habe – gar nicht so wenig Erfolg – jedenfalls im Sinne von Arbeit, Projekten, Einkommen und einer gewissen gesellschaftlichen Anerkennung. Auch gab es immer wieder interessante Männer an meiner Seite.

Mich wirklich nachhaltig zufrieden fühlen konnte ich jedoch nicht. Denn die Dinge, die ich tat „da draußen“ waren das eine. Das andere war eine Innenwelt, die von einem Gefühl zunehmender Sinnlosigkeit, Verwirrtheit, Unsicherheit, Leere und tiefer Traurigkeit bestimmt war.

Das Gesicht, das freundlich und formvollendet nach außen hin alles geregelt bekam, wurde mehr und mehr eine Maske. Innerlich zerbröselte ich zunehmend, es wurde immer wieder sehr dunkel und leer in mir. Ein Gefühl von innerer Heimat, war damals nicht denkbar, nicht fühlbar. Ich war in Wirklichkeit tief unglücklich.

Der Ruf der Sehnsucht nach einem erfüllten Leben:

Mit Anfang 30 musste ich mir also eingestehen, dass ich zwar irgendwie ein recht leistungsfähiges Wesen geworden, dass ich aber völlig unzufrieden bis mitunter sehr unglücklich und depressiv geworden war.

Es gab zwar immer mal wieder – privat wie beruflich – Hochmomente, aber es fehlte sehr Grundlegendes.
Denn ich fühlte mich nicht verbunden, nicht mit den Dingen die ich tat, nicht mit dem Leben insgesamt, zunehmend weniger auch mit den mir nahen Menschen und vor allem: nicht mit mir selbst!

Das ist nun zum Glück schon einige Zeit her… Und zum noch größeren Glück hat sich „etwas in mir“ mich auf eine lange innere Reise geschickt – einen intensiven inneren Entwicklungswege. Es war die Sehnsucht, die mich gerufen hat: Die Sehnsucht nach einem grundlegend anderen Lebensgefühl und nach dem Recht auf ein glückliches Leben.

Persönlicher Erfolg und die zwei Richtungen der Lebensenergie:

Was genau ist nun aber persönlicher Erfolg?! Damit meine ich: was macht uns nachhaltig zufrieden und gibt uns wirklich ein Gefühl von Erfüllung. (Was übrigens überhaupt nicht heißt, dass immer Sonnenschein und alles super ist.)

Neurowissenschaften, die angewandte positive Psychologie und auch die Glücksforschung sind sich heute einig und untermauern, was die alten Weisen und die Mystiker schon vor vielen Tausend Jahren intuitiv erfasst haben:

Jeder Mensch hat zwei sehr grundlegende Bedürfnisse, die – wenn erfüllt – ihn zu einem zufriedenen und erfüllten Menschen machen: Wir wollen uns A. entfalten und B. gut in Verbindung sein können.

Diese beiden sehr grundlegenden Bedürfnisse können wir auch verstehen als Spiegel bzw. Ausdruck zweier grundlegender Richtungen fließender Lebensenergie: die vertikale und die horizontale.

Der Weg der persönlichen Entfaltung entspricht dem vertikalen Energiefluss von unten nach oben bzw. oben nach unten. Und die Ebene des “In-Verbindung-Seins“‘ – die Kontakt-Ebene – entspricht dem horizontalen Energiefluss. Je nachdem wo es hapert mit dem Weg in ein erfülltes Leben, hapert es auch mit dem Energiefluss. Und umgekehrt.

Persönlicher Erfolg braucht angemessene Entwicklung:

Der vertikale Energiefluss ist der Weg der persönlichen Entfaltung. Wir haben den natürlichen Drang, uns entsprechend unserer ganz eigenen Art, unseren Gaben und Bedürfnissen zu entwickeln, unseren Samen voll und ganz zur Entfaltung zu bringen.

Das ist ein kreatürlich dynamischer Prozess. Jeder lebendige Organismus will sich entwickeln. Wenn in uns die Stimme nach Wachstum ruft und wir wollen sie wiederholt nicht hören, drücken wir unseren Lebenssaft hinunter.

Wenn „etwas in uns raus will“ und wir lassen das nicht zu – aus welchen Gründen auch immer – dann blockieren wir unsere Lebensenergie. Wir drücken uns selbst runter, fühlen uns zunehmend gefangen und werden traurig oder depressiv.

Oder es gelingt uns nicht, unserer Lebenskraft Richtung und Ausdruck zu geben. Dann verfliegt sie und findet keine Form. Wir können dann nicht „manifestieren“, was in unseren Möglichkeiten liegen müsste.

Es macht zutiefst zufrieden, sich entsprechend seiner Gaben entfalten zu können. Dafür braucht es, dass wir uns auf den Weg machen, unsere persönlichen Gaben auch zu erkennen und die Verantwortung für ihre Entfaltung zu übernehmen.

Persönlicher Erfolg braucht Gefühl von Verbundenheit:

Der Ausdruck des horizontalen Energieflusses ist ein Gefühl von Verbundenheit. Wir möchten dazu gehören und in Beziehung sein. Wir brauchen fruchtbare tragfähige Beziehungen, in denen wir uns in unserem So-Sein angenommen, gesehen und beantwortet fühlen – und in die wir uns mit unseren Gaben auch einbringen können.

Auch die Verbindung mit etwas, das wir als größer erleben als uns selbst, gehört hierher. Das kann eine Gemeinschaft sein oder eine spirituelle Kraft.

Wir brauchen Kontakt und das Gefühl von Verbundenheit wie die Erde, die uns trägt. Allerdings muss es eben Kontakt sein, in dem wir so sein können, wie wir wirklich sind! Wenn wir uns im Kontakt entweder verbiegen oder auch verstecken müssen, dann behindert er unseren natürlichen Wachstumsprozess.

Kontakt und Verbundenheit müssen also mit unserem Bedürfnis nach Wachstum und Entwicklung zusammengehen gehen, damit wir glücklich und zufrieden sein können.

Persönlicher Erfolg braucht DAS eine Liebesverhältnis …

Was können wir also tun, um beides zu kultivieren: Unser Bedürfnis nach gesundem Wachstum und unser Bedürfnis nach dem fruchtbaren „In-Verbindung-Sein“?!

Wir müssen das eine und wichtigste Liebesverhältnis unseres Lebens entwickeln – nämlich das zu uns selbst!
Zu verstehen, wer wir in unserem Wesen wirklich sind und was uns einzigartig macht, ist essenziell um eine liebende und wertschätzende Haltung sich selbst gegenüber entfalten zu können.

Dieses SELBST-Verständnis ist essenziell, um sich ein Leben zu gestalten, das wirklich das eigene und erfüllt erfolgreich werden kann. Ein Selbst-Verständnis für das „authentisch Eigene“ macht zutiefst zufrieden und glücklich.

Auch um gut ‚In-Verbindung-Sein‘ zu können, braucht es dieses klare Gefühl von mir SELBST, meinen Bedürfnissen, Gaben, aber auch Begrenzungen und Schwächen!

Gerade im Kontakt – den wir so sehr brauchen – braucht es vor allem auch die Fähigkeit, zu sich selbst stehen zu können. Und dafür braucht es einen gesunden SELBST-Kontakt. (Klingt selbstverständlich?! Ist es aber leider bei weitem nicht…)

… und ein sich „Geben in die Welt“.

Selbstwirksamkeit und ein Gefühl von persönlichem Erfolg können wir dann entfalten, wenn A. wir wissen wer wir sind, und B. dem auch natürlich Ausdruck geben können.

Sich seiner SELBT bewusst zu sein ist das eine, sich dann aber auch auszudrücken, in die Welt hineinzugeben, ist das andere. Das Gefühl, uns SELBST mit dem was uns besonders ausmacht in ein größeres Ganzes hinein zu geben, nützlich zu sein für ein größeres Ganzes – ist ein zutiefst erfüllender Prozess.

Sich mit der ureigenen Art in den Dienst von etwas Größerem zu stellen – dieses BEIDES – das Ureigene und das größere Ganze, das macht ein erfüllt erfolgreiches Leben aus!

Von Herzen alles Gute für dich und deinen Weg!
Deine Julia

 

HINWEIS: Die nächste Vision Quest startet in Kürze!

Dieses Online Mentoring Programm ist für dich, wenn du an einem Wendepunkt stehst und eine kraftvolle vom Herzen geführte, neue Perspektive entwickeln möchtest – für den Weg in dein erfüllt erfolgreiches Leben morgen.

 

 

Kommentare

Leave A Response

* Denotes Required Field