erol-ahmed-aIYFR0vbADk-unsplash

Die zwei grundlegenden Bedürfnisse für persönlichen Erfolg.

Das Streben nach persönlicher Entwicklung ist eine Art Massenbewegung geworden. Um sich darin nicht zu verlieren, braucht es Unterscheidungsvermögen. Ein Grundverständnis über den Fluss unserer Lebensenergie kann hier helfen…

Was eigentlich ist persönlicher Erfolg?

Vor einiger Zeit wurde ich als Speakerin zu einem Erfolgskongress eingeladen. Da war ich nicht nur überrascht. Auch musste ich mich einmal sehr genau mit der Frage beschäftigen, was Erfolg für mich eigentlich bedeutet – für mich persönlich, meine Arbeit und aber auch meine Klienten.

Dabei musste mir eingestehen, dass ich mir im Laufe der letzten Jahre einen ziemlich eingefleischten „Erfolgs-Widerstand“ aufgebaut hatte. Diese Erfolgs-Tschakka-Gurus gehen mir auf den Keks und die meisten gängigen Erfolgs-Attribute hatten für mich meist nur wenig anziehende Kraft.

Dennoch musste ich mir eingestehen, dass „sich erfolgreich fühlen“ nicht nur für mich selbst, sondern auch die Menschen mit denen ich arbeite, doch eine relevante Größe ist. Ich spreche hier von ‚persönlichem Erfolg‘, damit sei ein Erfolg im Leben.

Erfolg mit dem, der/die ich als Ganzes bin und mit dem, was mich zutiefst ausmacht.

 

Wie sich persönlicher Erfolg nicht anfühlt:

Ich selbst hatte in meinem „ersten Leben“ – bevor ich mich in meinen sehr tiefgehenden persönlichen Transformationsprozess begeben habe – gar nicht so wenig Erfolg – jedenfalls im Sinne von Arbeit, Projekten, Einkommen und auch einer gewissen gesellschaftlichen Anerkennung.

Mich zufrieden fühlen konnte ich jedoch nicht. Denn die Dinge, die ich tat „da draußen“ waren das eine. Das andere war eine Innenwelt, die von einem Gefühl zunehmender Sinnlosigkeit, Leere und unbestimmter Traurigkeit bestimmt war.

Das Gesicht, das nach außen hin alles geregelt bekam, wurde zunehmend zur Maske. Innerlich zerbröselte ich. In mir wurde es immer wieder dunkel und leer. Das war ein schleichender Prozess. Da war ich zwar äußerlich recht erfolgreich, innerlich jedoch weit entfernt davon, zufrieden oder gar erfüllt zu sein.

 

Zwei grundlegende Bedürfnisse persönlicher Entwicklung:

Was genau ist nun also persönlicher Erfolg?! Wenn beruflicher und äußerer Erfolg allein jedenfalls nicht glücklich macht? Was macht uns wirklich zufrieden und gibt uns ein Gefühl von Erfüllung. (Was übrigens nicht heißt, dass immer Sonnenschein und alles super ist.)

Neurowissenschaften, die angewandte positive Psychologie und auch die Glücksforschung sind sich heute einig und untermauern, was die alten Weisen und die Mystiker schon vor vielen Tausend Jahren intuitiv erfasst haben:

Jeder Mensch hat zwei sehr grundlegende Bedürfnisse, die – wenn erfüllt – uns zu zufriedenen und erfüllten und damit im Leben erfolgreichen Menschen machen: Wir wollen uns A. entsprechend unserer Möglichkeiten entfalten und B. gut in Verbindung sein können.

 

Entwicklungsbedürfnis und Lebensenergie:

Diese beiden sehr grundlegenden Bedürfnisse können wir auch verstehen als Ausdruck von Lebensenergie. (Wir sind hier im Westen noch etwas hinterher mit dem Verständnis von dieser ‚Lebensenergie‘. Ich werde später dazu ausführlicher schreiben. Für ein zukunftsweisendes Leadership scheint mir ein Verständnis über unsere feinstoffliche Lebenskraft essenziell.)

Nach der tantrischen Lehre, die dem Yogaweg zugrunde liegt, fließt Lebensenergie, das sog. Prana durch uns. Sie ist eng verknüpft mit unserer Atmung (allerdings nicht mit ihr gleichzusetzen) und und unserem Nervensystem. Sie findet Ausdruck durch Energiezentren, die so genannten Chakren, die auf physiologischer Ebene bestimmten Nervengeflechten entsprechen.

Der Weg der persönlichen Entfaltung entspricht dem vertikalen Energiefluss von unten nach oben bzw. oben nach unten – zwischen Universum oben und Erde unten. Die Ebene des „In-Verbindung-Seins“‘ – die Kontakt-Ebene – entspricht dem horizontalen Energiefluss – das Herzzentrum ist hier das Zentralorgan.

Je nachdem wo es hapert mit dem Weg in ein erfülltes Leben, hapert es auch mit dem Energiefluss.

 

Persönlicher Erfolg braucht angemessene Entfaltung:

Der vertikale Energiefluss ist der Weg der persönlichen Entfaltung. Wir haben den natürlichen Drang, uns entsprechend unserer ganz eigenen Art, unseren Gaben und Bedürfnissen zu entwickeln, unseren Samen voll und ganz zur Entfaltung zu bringen.

Das ist ein kreatürlich dynamischer Prozess. Jeder lebendige Organismus will sich entwickeln. Wenn in uns die Stimme nach Wachstum ruft und wir wollen sie wiederholt nicht hören, drücken wir unseren Lebenssaft hinunter.

Wenn „etwas aus uns raus will“ und wir lassen das nicht zu  – aus welchen Gründen auch immer – dann blockieren wir unsere Lebensenergie. Wir drücken uns selbst runter, fühlen uns zunehmend gefangen und werden traurig oder depressiv. Oder es gelingt uns nicht, unserer Lebenskraft Richtung und Ausdruck zu geben. Dann verfliegt sie und findet keine Form. Wir gelingt uns dann nicht zu „manifestieren“, was eigentlich in unseren Möglichkeiten liegen müsste.

Es macht zutiefst zufrieden, sich entsprechend seiner Gaben entfalten zu können. Dafür braucht es, dass wir uns auf den Weg machen, unsere persönlichen Gaben auch zu erkennen und die Verantwortung für ihre Entfaltung zu übernehmen.

 

Persönlicher Erfolg braucht Gefühl von Verbundenheit:

Der Ausdruck des horizontalen Energieflusses ist ein Gefühl von Verbundenheit. Wir möchten dazu gehören und in Beziehung sein. Wir brauchen fruchtbare tragfähige Beziehungen, in denen wir uns in unserem So-Sein angenommen, gesehen und beantwortet fühlen – und in die wir uns mit unseren Gaben auch einbringen können.

Auch die Verbindung mit etwas, das wir als größer erleben als uns selbst, gehört hierher. Das kann eine Gemeinschaft sein oder eine spirituelle Kraft.

Wir brauchen Kontakt und das Gefühl von Verbundenheit wie die Erde, die uns trägt. Allerdings muss es eben Kontakt sein, in dem wir so sein können, wie wir wirklich sind! Wenn wir uns im Kontakt entweder verbiegen oder auch verstecken müssen, dann behindert er unseren natürlichen Wachstumsprozess.

Kontakt und Verbundenheit müssen also mit unserem Bedürfnis nach Wachstum und Entwicklung zusammengehen gehen, damit wir glücklich und zufrieden sein können.

Was können wir also tun, um beides zu kultivieren: Unser Bedürfnis nach gesundem Wachstum und unser Bedürfnis nach fruchtbarem „In-Verbindung-Sein“?!

 

Persönlicher Erfolg braucht das eine Liebesverhältnis …

Wir müssen das eine und wichtigste Liebesverhältnis unseres Lebens entwickeln – nämlich das zu uns selbst! Zu verstehen, wer wir in unserem Wesen wirklich sind und was uns einzigartig macht, ist essenziell um eine liebende und wertschätzende Haltung uns selbst gegenüber entfalten zu können.

Aber auch Mitgefühl mit uns selbst zu entwickeln, uns anzunehmen auch mit all unseren Beschränkungen und Ängsten, Sehnsüchten und Verletzungen, gehört hierher. Menschen die irgendwann durchbrennen, können oftmals ihre eigenen Grenzen nicht wahrnehmen und auch nur sehr schwer annehmen.

Dieses SELBST-Gefühl ist essenziell, um sich ein Leben zu gestalten, das wirklich das eigene, erfüllend und gesund sein kann. Auch um gut In-Verbindung sein zu können, braucht es dieses klare Gefühl von mir SELBST.

Gerade im Kontakt – den wir so sehr brauchen – braucht es vor allem auch die Fähigkeit, zu sich selbst stehen zu können. Und dafür braucht es einen gesunden SELBST-Kontakt. (Klingt selbstverständlich?! Ist es aber nicht…)

 

… und ein sich „Geben in die Welt“.

Selbstwirksamkeit und ein Gefühl von persönlichem Erfolg können wir dann entfalten, wenn A. wir wissen wer wir sind, und B. dem auch natürlich Ausdruck geben können.

Sich seiner SELBT bewusst zu sein ist das eine, sich dann aber auch auszudrücken, in die Welt hineinzugeben, ist das andere. Das Gefühl, uns SELBST mit dem was uns besonders ausmacht in ein größeres Ganzes hinein zu geben, nützlich zu sein für eine Gemeinschaft – ist ein zutiefst erfüllender Prozess.

Sich mit der ureigenen Art in den Dienst von etwas Größerem zu stellen – dieses BEIDES – das Ureigene und das größere Ganze, das macht ein erfüllt erfolgreiches Leben aus.

In diesem Sinne wünsche ich von Herzen alles Gute für Ihren Weg!
JULIA ENGEL

Lust auf mehr?

Ich begleite Sie auf Augenhöhe. Jeden Monat greife ich ein Kernthema aus dem Bereich Conscious Leadership auf und gebe Fachwissen, Erfahrung und Tipps kostenfrei weiter – absolut unverbindlich. Jetzt abonnieren!

Newsletter


Unsere Emails erreichen Sie über den Anbieter KlickTipp. Sie erhalten nach der Anmeldung monatlich wertvolle Wachstumsimpulse, aktuelle Termine und Angebote in Ihrem Posteingang. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Mehr Infos unter Datenschutz.
Newsletter


Unsere Emails erreichen Sie über den Anbieter KlickTipp. Sie erhalten nach der Anmeldung monatlich wertvolle Wachstumsimpulse, aktuelle Termine und Angebote in Ihrem Posteingang. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Mehr Infos unter Datenschutz.
Schreiben Sie mir Ihre Erfahrungen und Fragen
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Leave a Replay

Ähnliche Beiträge
Julia Engel

Julia Engel

Menschen die mich gut kennen sagen über mich, ich sei der personifizierte Wandel. Früher habe ich mich falsch dafür gefühlt. Dann hat mir mal jemand gesagt, ich sei meiner Zeit mindestens 25 Jahre voraus. Seitdem muss ich mich nicht mehr falsch fühlen, sondern stelle meine Leidenschaft für gesunde und Sinn stiftende Zukunftsgestaltung dem Leben zur Verfügung.

Leave a Replay

Facebook Pagelike Widget

Neueste Blogbeiträge

Schlagwörter

Newsletter

Ich begleite Sie auf Augenhöhe. Jeden Monat greife ich ein Kernthema aus dem Bereich Conscious Leadership auf und gebe Fachwissen, Erfahrung und Tipps kostenfrei weiter – absolut unverbindlich. Jetzt abonnieren!



Unsere Emails erreichen Sie über den Anbieter KlickTipp. Sie erhalten nach der Anmeldung monatlich wertvolle Wachstumsimpulse, aktuelle Termine und Angebote in Ihrem Posteingang. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Mehr Infos unter Datenschutz.
Shopping Basket