Passionierte Veränderungsbegleiterin,
fühlende Vordenkerin.

Menschen die mich gut kennen sagen über mich, ich sei der personifizierte Wandel. Früher habe ich mich falsch dafür gefühlt, dass ich immer neugierig war und neue Wege gehen wollte. Dann hat mir mal jemand gesagt, ich sei meiner Zeit um Jahre voraus. Seitdem fühle ich mich nicht mehr falsch und stelle meine Leidenschaft
für gesunde Zukunftsgestaltung dem Leben zur Verfügung.

Was mich besonders ausmacht?
Das sagen am besten andere über mich:

Transformation durch gelebte Erfahrung.

In meinem „ersten Leben“ war ich Juristin und habe über 14 Jahre in Projekt- und Geschäftsleitung „meinen Mann gestanden“. Immer wieder habe ich innovative Projekte aufgesetzt und geführt und Dinge getan, 
die ich in der Theorie nie gelernt hatte. So hatte ich immer schon mit der Frage zu tun, wie das Neue in die Welt kommt und wie Wandel gelingen kann. 

Das war alles interessant und auch recht erfolgreich. Aber ich wurde unglücklich. Wiederkehrende depressive Episoden und starke Erschöpfungszustände bis hin zum Burnout haben mich wachgerüttelt und mich auf meinen Weg geschickt.

‚Da draußen‘ hatte ich gut funktioniert, wesentliche Anteile von mir hatte ich jedoch aus den Augen verloren. Den Zugang zu meiner ursprünglichen Kreativität, meiner Intuition und tiefen Naturverbundenheit hatte ich als Quellen verloren. Sie schienen in einer kopfgesteuerten Welt auch nicht so wertvoll zu sein. Heute nutze ich sie vielleicht als meine größten Gaben.

Person

Raus aus dem Kopf rein in den Körper.

Vor allem das Entkörperte unserer modernen Arbeitswelt hat mich zutiefst unglücklich gemacht. Das sollte Leben sein? So sollten wir Menschen gedacht sein? Wo wir doch in diesen weisen Körper hineingeboren und Teil dieser wunderbaren Schöpfung sind?

Der Weg meiner persönlichen Transformation ging und geht bis heute über den Körper. Ich stieg also aus, erforschte, praktizierte und lehrte den Weg des Yoga, zog in Unternehmen und zu wunderbaren, lauter völlig erschöpften Menschen. Wir atmeten, dehnten unsere Körper, wurden still und fingen wieder an zu spüren, was Leben eigentlich ist. Das begann 2009.

In Kontakt mit dem Leben.

Wie können wir Entfremdung überwinden, wie in gesunder Verbindung sein, wie Blockaden im natürlichen Energiefluss lösen, wie die schöpferische Kraft in uns lebendig zum Ausdruck bringen? Und wie ein wertvoll gelingendes Miteinander gestalten?

Das waren die Fragen, die mich durch meinen persönlichen Transformationsprozess geleitet haben und inzwischen auch im Fokus meiner Arbeit stehen. 

Als Leadership Trainerin, Mentorin und Therapeutin unterstütze ich heute mit großer Freude Menschen und Organisationen darin, auf gesunde Art ihr Potenzial zu entfalten und mutig Wandel zu gestalten. 

 

‚Eine gesunde Selbstführung ist die Basis für Klarheit, Wirksamkeit und Zufriedenheit.‘

Ich stehe auf zwei Beinen.

Meine langjährige Erfahrung aus Projekt- und Geschäftsleitung in Wirtschaft, Kultur und öffentlicher Hand habe ich nun einmal im Gepäck. Hinzu gekommen sind eine Reihe von fundierten Ausbildungen in Gestalttherapie, Systemischem Coaching,  dem Weg des Yoga, Körper- und Bewusstseinsarbeit.  Neben meiner Arbeit als Leadership Trainerin führe ich eine Privatpraxis für Psychotherapie im Herzen Berlins. 

Der Körper weiß alles.

Ich gehe davon aus, dass wir den Herausforderungen der neuen Zeit nur gesund und Sinn stiftend begegnen können, wenn wir uns auf unsere Wurzeln zurück besinnen. Für ein modernes Leadership bedeutet das die Rückeroberung des Körpers. Denn er ist nicht nur das Gefäß, durch das wir hier sind und gestalten können. Er ist auch in großartig intelligenter Wegweiser.
Ich unterstütze meine Klienten, die Stimme des Körpers wieder zu hören und durch ihre verkörperte Präsenz in Führung zu gehen. Dabei kombiniere ich körperzentriertes Arbeiten mit inneren Bildern und systemischen Methoden.

Innere und äußere Teams.

Sowohl reale Teams bestehen aus Teammitgliedern, die auf ihre ganz eigene Art beitragen können – oder es eben sein lassen. So schaut es auch in uns selbst aus. Da leben unterschiedliche Teammitglieder oder auch Persönlichkeitsanteile, die ihre eigenen Bedürfnisse und Anliegen haben. Und wie in jedem lebendigen Organismus will auch in einem Team jedes Organ seinen optimalen Platz einnehmen. Spalten wir einzelne Anteile ab, dann entsteht Ungleichgewicht, Dysfunktion bis hin zur Krankheit. Ich arbeite viel mit diesen Anteilen oder auch Archetypen

Wie ich arbeite.

Die Zusammenarbeitet gestaltet sich sehr individuell – je nach Anliegen meiner Klienten. Ich diene als Resonanzfeld für die Entwicklungsimpulse, die sich entfalten wollen. Den Prozess macht jeder Klient, jede Organisation, jedes Team letztlich selbst. Ich halte den Raum dafür, gebe Impulse und stelle mich als klares Gegenüber dem Entwicklungsprozess zur Verfügung.

Gemeinsam fokussieren wir auf das, was hier und jetzt zur Entfaltung drängt. Denn da, wo wir wirklich sind – in der Präsenz des gegenwärtigen Augenblicks – da findet gesundes Wachstum statt. Und da entfalten wir unsere natürliche Führungskraft – ob als Einzelne oder als gemeinschaftlicher Organismus. 

Person

Sie wollen wissen, ob ich die passende Partnerin für Ihren Transformationsprozess bin?

Sprechen wir miteinander!

Newsletter

Ich begleite Sie auf Augenhöhe. Und gerne inspiriere ich Sie. Jeden Monat greife ich ein Kernthema aus dem Feld der Gesunden Führung auf und gebe Fachwissen, Erfahrung und Tipps kostenfrei weiter – absolut unverbindlich.
Jetzt abonnieren!




Unsere Emails erreichen Sie über den Anbieter KlickTipp. Mehr dazu lesen Sie bitte unter Datenschutz. Sie erhalten nach der Anmeldung monatlich wertvolle Wachstumsimpulse, aktuelle Termine und Angebotsinformationen in Ihrem Posteingang. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden. Ein Klick reicht.unter

Mehr unter Datenschutz.